Convent of Santa Clara-a-Nova

Convent of Santa Clara-a-Nova: Top Tours & Activities

Top Attractions in Coimbra District

About Convent of Santa Clara-a-Nova

Kloster Santa Clara-a-Nova Das Kloster Santa Clara-a-Nova wurde 1649 für die Klarissinnen des Klosters Santa Clara-a-Velha nach den Plänen des Oberhofbaumeisters und Universitätsprofessors von Coimbra, Bruder João Torriano, am linken Ufer des Mondego erbaut. 1677 wurden die sterblichen Überreste der Heiligen Königin Isabel in einer feierlichen Prozession vom alten in das neue Klarissinnenkloster überführt und in einem silbernen Grabschrein auf dem Hochaltar beigesetzt. Die Klosterkirche entstand nach den Plänen des Architekten Mateus do Couto. In der Hauptapsis am Mittelschiff steht die polychrome Statue der Heiligen Isabel, die Teixeira Lopes im 19. Jahrhundert geschaffen hat. Beachtung verdienen auch die barocken Holzschnitzereien mit Vergoldungen und die Gemälde mit Darstellungen aus dem Leben der Heiligen Königin, die aus dem 18. Jahrhundert stammen. In zwei wunderschönen Sarkophagen, die in der Werkstatt von Coimbra gefertigt wurden, ruhen die Infantin D.Isabel, Tochter von König Afonso IV., und die Tochter des Regenten und Grafen von Coimbra, D.Pedro. Ebenfalls sehenswert sind der Silberschmuck, das Chorgestühl mit 78 Stallen aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts und die geschnitzten Altaraufsätze mit manieristischen Malereien, die aus dem alten Klarissinnenkloster stammen. Im barocken Kreuzgang, den der Architekt Carlos Mardel entworfen hat, ist das Militärmuseum untergebracht.

Nearby Attractions