Arco da Almedina Coimbra

Arco da Almedina Coimbra: Top Tours & Activities

Top Attractions in Aveiro District

About Arco da Almedina Coimbra

Der Torbogen von Almedina war Teil der starken mittelalterlichen Mauer, die im 11. Jahrhundert vom arabischen Eroberer Almansor erneuert wurde. Der Torbogen ist der einzige erhaltene von insgesamt drei Eingängen, die zu der auf dem höchsten Punkt gelegenen Stadtfestung führten. Heute ist er der Eingang zur Altstadt Coimbras und Sie können an ihm eine Skulptur aus der Werkstatt João de Ruãos sehen. Über dem Torbogen befindet sich ein Turm, der ursprünglich verschiedene Funktionen besaß. Im 14. und 15. Jahrhundert befand sich hier der Stadtrat, die Casa da Câmara, und später die Casa de Audiência, in der sich das Stadtverordnetenamt traf. Eine an der Turmspitze angebrachte Glocke verkündete den Beginn der Stadtversammlung und die Stunden, an denen das Tor für die Bevölkerung geöffnet oder geschlossen wurde. Diese Funktion behielt der Turm bis 1870. Hier befand sich auch eine der Nossa Senhora da Conceição geweihte Kapelle, in der man die Messe vor den Stadtversammlungen feierte. Im Jahre 1835 wurden für die Stadtversammlung endgültig die Paços do Concelho geschaffen und bis zum Jahre 1988 nahmen noch viele andere Institutionen den Turm in Anspruch. Seit diesem Jahr bis heute befindet sich hier nun das städtische Geschichtsarchiv. Die sehr pittoreske Straße Quebra-Costas (Hinfall) führt vom Torbogen von Almedina zum Platz der Sé Velha. Es wird behauptet, dieser recht merkwürdige Name wäre die humoristische Form, mit der sich das Volk von Coimbra auf diese abschüssige, schiefe und gewundene Gasse bezieht, die mit ihrem rutschigen Bodenbelag schon mehrere Hinfälle provoziert hat.

Nearby Attractions